Mit den Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen ( Low Carb / Keto ) kann ich jetzt ein weiteres Kapitel zu den Low Carb Gebäcken indiesem Blog hinzufügen. Das find ich gut.

Dieses Mal wollte ich Brötchen haben, die sich sowohl als Sandwichbrot als auch Brötchen backen lassen. Je nachdem, wofür ich sie brauche. Heute gab es die Brötchenvariante. Der Teig lässt sich aber genau so gut in einer kleinen Silikon-Kastenform ausstreichen und ergibt dann ein flaches Sandwich-Brot, wie das Kartoffelfaser-Sandwichbrot.

Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen ( Low Carb / Keto )

für zwei bis drei Brötchen oder ein Sandwichbrot

70 Gramm Aprikosenkernmehl
1 Gramm (1/2 Teelöffel) Zitrusfasern
0,5 Teelöffel Salz
1 Gramm (1/2 Teelöffel) Weinsteinbackpulver
30 Gramm geschmolzene Butter
2 große Eier
1 bis 2 Esslöffel Milch / Pflanzenmilch oder Sahne
1 Teelöffel Apfelessig

Sesam oder andere Körner wenn gewünscht

Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen zubereiten

Wie so oft bei Low Carb Backwaren werden die trockenen Zutaten abgewogen.

Dann hab ich die trockenen Zutaten vermischt und die feuchten Zutaten bereitgestellt. Die Eier habe ich direkt in die geschmolzene Butter gegeben. Dafür sollte die Butter nicht zu heiß sein, sondern eben gerade geschmolzen. Flüssiges Ghee wäre eine alternive Option. Die Milch oder Pflanzenmilch kommt erst später ins Spiel, um die Konsistenz des teiges anzupassen.

Wenn alle Zutaten vermischt sind, wird die Milch hinzugegeben. Ich brauchte nur einen Esslöffel Milch. Sind die Eier kleiner, können noch bis zu zwei Esslöffel Milch möglich sein. Der Teig ist nicht flüssig, sondern eher etwas zäher. Aber zum Formen von Hand nur suboptimal geeignet, da er ganz schön klebt.

Den Teig habe ich auf drei Abschnitte der Silikonbrötchenformen aufgeteilt. Warum ich drei teile gemacht habe, erkläre ich später. Genauso gut wären zwei Brötchen, die dann deutlich höher werden, möglich. Oder wie eingangs erwähnt, lässt sich der Teig auch in eine kleine Silikon-Kastenform streichen, um am Ende ein Sandwichbrot zu erhalten. Sollte der Teig auf der Oberfläche zu huckelig sein, lässt er sich einfach mit einem feuchten Silikonspatel oder mit feuchten Fingern glätten.

Damit die Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen nett aussehen, habe ich noch ungeschälten und schwarzen Sesam verteilt und etwas angedrückt.

Sandwichbrötchen backen und verwenden

Den Ofen hatte ich zwischenzeitlich schon auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) aufheizen lassen. Die Sandwichbrötchen waren 15 Minuten im Ofen. Je nachdem, wie hoch der teig in die jeweilige Form eingestrichen wird, kann die Backzeit zwischen 10 und 18 Minuten variieren. Die Stäbchenprobe bietet sich auch hier an. Denn klitschige Brötchen mag ja keiner so wirklich.

Tja, jetzt müssen die Brötchen wiedermal auskühlen und meine Geduld auf die Probe stellen. Nachdem ich die Brötchen endlich anschneiden konnte, war ich beruhigt. Sie waren durchbeacken und hatten eine schöne Prong. Sie sind aber auch nicht staubtrocken geworden.

Belegen kann man die Brötchen natürlich mit allem, wozu man Lust hat. Mir war nach Schinken und Parmesanspänen.

Und jetzt kommt endlich der Grund, warum ich drei Brötchen von etwas geringerer Höhe gebacken habe. Ich möchte, dass sie im belegten Zustand in meine Bento-Box passen.

Da ich drei lange Arbeitstage habe, an denen ich mir etwas in die Bento-Box packe, habe ich eben drei Brötchen gewählt. Womit ich die Frage nach dem Aufbewahren beantworten kann. Die Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen lassen sich in eine Vorratsbox oder in einen Ziplock-Beutel verpackt gut einige Tage aufbewahren. Am besten funktioniert das im Kühlschrank. Wenn sie wie frisch schmecken sollen, kurz auf den Toaster oder aufgeschnitten in den Toaster und schon hat man frische Brötchen. Sie lassen sich auch super einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. Dann solltet ihr nur darauf achten, dass sich im Gefrierbeutel möglichst keine Eiskristalle tummeln, sonst werden die Brötchen beim Auftauen matschig.

Anmerkungen:

Nährwerte: berechne ich nicht, da oftmals die Zutaten in den Nährwerten schon so stark variieren, dass auch die Endergebnisse sehr voneinander abweichen (zB: Milch, Pflanzenmilch, Buter, Ghee…. )
Aprikosenkernmehl: Kann man logischerweise nicht tauschen, sonst wären es keine Aprikosenkernmehl-Sandwichbrötchen mehr. Allerdings ist der Austausch von 20 bis 25 Gramm Aprikosenkernmehl genen Goldleinmehl, Mandelmehl oder geriebene, blanchierte Mandeln durchaus möglich.
Apfelessig: dient der Neutralisation des (manchmal) marzipanlastigen Geschmacks. Ich brauche ihn nicht zwingend, aber Geschmäcker sind subjektiv.
Zitrusfasern: Sind nicht zwingend notwendig, geben dem Ganzen aber etwas mehr Bindung. Alternativ vielleicht gegen Xanthan tauschbar, wobei ich nicht 1 zu 1 tauschen würde.
Eier: ganz wichtiges Thema. Große Eier wiegen 63 bis 73 Gramm. Meine waren eher an der unteren Grenze. Kleinere Eier machen einen festeren Teig, der sich ggf. mit Milch oder einem weiteren Ei anpassen lässt. Größere Eier können den Teig zu flüssig machen, dann kann die Milch weggelassen werden.
Weinsteinbackpulver: Muss nicht zwingend sein, ist aber Glutenfrei, da herkömmliches Backpulver mit etwas Stärke als Trennmittel angereichtert ist. Ist also nur wirklich nötig, wenn man ganz, ganz gewissenhaft auf Stärke beziehungsweise Gluten verzichten will oder Muss.

Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen (Low Carb / Keto)

Gericht: Beilage, Keto, Low Carb
Keyword: Glutenfrei, Keto, Low Carb
Portionen: 3 Stück

Zutaten

  • 70 Gramm Aprikosenkernmehl
  • 1 Gramm Weinsteinbackpulver
  • 1 Gramm Zitrusfasern
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Stück Eier, Größe L
  • 30 Gramm Butter, geschmolzen
  • 1 - 2 Esslöffel Milch oder Pflanzenmilch
  • 1 Teelöffel Apfelessig
  • Sesam oder andere Körner

Anleitungen

  • Ofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen
  • trockene Zutaten abwiegen und gut vermischen
  • Butter schmelzen und mit den Eiern verrühren
  • Trockene Zutaten und Eier-Butter Gemisch verrühren
  • Milch hinzugeben , bis die richtige Konsistenz erreicht ist (leicht zäh, nicht flüssig)
  • Teig in die gewünschte Form streichen, eventuell mit einem feuchten Silikonsptel oder feuchten Fingern glätten
  • Körner aufstreuen und leicht andrücken
  • Brötchen je nach Höhe 10 bis 18 Minuten backen, mit Stäbchenprobe prüfen
  • Brötchen auskühlen lassen

Notizen

Nährwerte: berechne ich nicht, da oftmals die Zutaten in den Nährwerten schon so stark variieren, dass auch die Endergebnisse sehr voneinander abweichen (zB: Milch, Pflanzenmilch, Buter, Ghee…. )
Aprikosenkernmehl: Kann man logischerweise nicht tauschen, sonst wären es keine Aprikosenkernmehl-Sandwichbrötchen mehr. Allerdings ist der Austausch von 20 bis 25 Gramm Aprikosenkernmehl genen Goldleinmehl, Mandelmehl oder geriebene, blanchierte Mandeln durchaus möglich.
Apfelessig: dient der Neutralisation des (manchmal) marzipanlastigen Geschmacks. Ich brauche ihn nicht zwingend, aber Geschmäcker sind subjektiv.
Zitrusfasern: Sind nicht zwingend notwendig, geben dem Ganzen aber etwas mehr Bindung. Alternativ vielleicht gegen Xanthan tauschbar, wobei ich nicht 1 zu 1 tauschen würde.
Eier: ganz wichtiges Thema. Große Eier wiegen 63 bis 73 Gramm. Meine waren eher an der unteren Grenze. Kleinere Eier machen einen festeren Teig, der sich ggf. mit Milch oder einem weiteren Ei anpassen lässt. Größere Eier können den Teig zu flüssig machen, dann kann die Milch weggelassen werden.
Weinsteinbackpulver: Muss nicht zwingend sein, ist aber Glutenfrei, da herkömmliches Backpulver mit etwas Stärke als Trennmittel angereichtert ist. Ist also nur wirklich nötig, wenn man ganz, ganz gewissenhaft auf Stärke beziehungsweise Gluten verzichten will oder Muss.

Von Sabolein

Ich bin Sandra, schreibe als sabolein auf diesem Blog. Im realen Leben bin ich Physiotherapeutin, Fitnesscoach, Ehefrau und Mutter.

Ein Gedanke zu „Aprikosenkernmehl Sandwichbrötchen ( Low Carb / Keto )“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating