Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Die Frikadelle mit Mozzarella gefüllt entstand eigentlich eher spontan, weil ich so gar keinen Plan hatte, was ich auf den Tisch bringen sollte. Und da Ostern ist und der Mozzarella eh eher oval daherkommt, sehen die Frikadellen sogar noch aus, wie überdimensionierte Ostereier.

Springe zu Rezept

Kleine Caprese-Burger habe ich ja schon gemacht, und mit Camembert im Hackfleischmantel konnte ich bislang auch schon punkten. Warum also nicht mal Mozzarella verstecken.

Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

für drei große und zwei kleine Frikadellen mit Mozzarella

1500 Gramm gemischtes Hackfleisch
1 große oder 2 kleinere Zwiebeln
1 großes Ei
1 Esslöffel Flohsamenschalenmehl
Salz, Pfeffer, Paprika und Worchestersauce nach eigenem Geschmack
4 Mozzarellakugeln
Bacon nach Belieben

Klingt nach jeder Menge Zutaten, oder? Sind es auch. Schließlich sollen die mit Mozzarella gefüllten Frikadellen die Hauptakteure der Mahlzeit darstellen und kein Beiwerk sein. Sättigungsbeilagen sucht man bei Low Carb Gerichten eher selten. Natürlich lassen sich die Frikadellen auch kleiner machen und in eine herkömmliche Mahlzeit integrieren. Das mache ich für meine „normalen“ Mitesser ja auch.

Zuerst wird bei mir die Zwiebel gerieben. Warum gerieben? Ganz einfach, weil sich die Hackmasse dann besser verarbeiten lässt und keine Zwiebelstückchen potentielle Sollbruchstellen ergeben. Die geriebene Zwiebel, Ei, Gewürze und das Hackfleisch werden vermengt. Nach und nach stäube ich dann das Flohsamenschalenmehl drüber, damit die Masse Bindung bekommt. 1 Esslöffel entspricht übrigens 3 Teelöffeln, also lässt sich das ganze auch prima für 500 oder 1000 Gramm Hackfleisch runterrechnen. Weiter kneten beziehungsweise kneten lassen, bis die gewünschte Bindung erreicht ist.

Die Mozzarellakugeln habe ich abgetropft und mit einem Küchenkrepp abgetrocknet. Für die kleineren Frikadellen habe ich eine Mozzarellakugel einfach nur halbiert.

Anschließend habe ich das Hackfleisch in 3 größere und zwei kleinere Portionen geteilt, die ich nach Augenmaß und nicht nach Waage aus der großen Schüssel gefischt habe.

Zusammenbau der gefüllten Frikadelle

Die Hackfleischmasse habe ich ca. einen Zentimeter dick und halbwegs rund breitgedrückt.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Anschließend eine Mozzarellakugel (beziehungsweise eine halbe Mozzarellakugel, in die Mitte gelegt.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Mit feuchten Händen wird das Ganze nun angeformt.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Und weiter mit feuchten Händen verschlossen, sodass von außen zumindest keine Risse im Hackfleisch mehr zu sehen sind.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

So wird mit allen Frikadellen verfahren.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Anschließend habe ich noch Baconscheiben über Kreuz ausgelegt
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

und um die Mega-Ostereier geschwungen.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Mit der Verschlusseite der Baconscheiben gingen die gefüllten Frikadellen nun in eine Auflaufform.

Mein neuer Ofen hat die Funktion „Infrabraten“, die ich bei der Gelegenheit gleich mal austesten wollte. Natürlich musste ich mich erst einmal schlau machen, was das eigentlich für eine Funktion ist. Auf der Herstellerseite war Folgendes zu finden:

Bei „Heißluftgrillen“ oder „Infrabraten“ (Bezeichnung ist modellabhängig) läuft der Heißluftventilator nicht dauernd, sondern nur ab und zu.

Also habe ich Infrabraten bei 170 Grad für 40 Minuten gewählt. Mal sehen, ob das dann auch stimmt. In meinem vorherigen Ofen ganz ohne Schnickschnack hätte ich die Frikadellen bei 190 Grad Ober- und Unterhitze reingeschoben und wahrscheinlich auch 40 bis 45 Minuten gegart.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Eigentlich war es das auch schon.

Das Infrabraten hat genau das Ergebnis geliefert, was ich beabsichtigt hatte. Auch der laufende Käse ist supi.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Die Beilagen kann sich jeder nach Wahl zusammen basteln. Bei uns gab es Stangenbohnen
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

und die Kids bekamen noch Kartoffeln dazu.
Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Frikadelle mit Mozzarella gefüllt (Low Carb / Keto)

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Keto, Low Carb

Zutaten

  • 1500 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • 1 Stück große Zwiebel oder zwei kleine
  • 1 Stück Ei, Größe L
  • 1 Esslöffel Flohsamenschalenmehl , gemahlene Flohsamenschalen
  • 4 Stück Mozzarellakugeln abgetropft und abgetrocknet
  • Bacon nach Belieben

Anleitungen

  • Mozzarella abtropfen und mit einem Küchenkrepp abtrocknen
  • Zwiebel reiben
  • Zwiebel, Ei, Gewürze und Hackfleisch vermengen
  • Flohsamenschalenmehl langsam dazugeben und weiter kneten
  • Hackmasse in gleichmäßige Teile abteilen
  • für kleinere Frikadellen Mozzarellakugel halbieren und / oder vierteln
  • Hackmasse ca. 1 cm dick rund ausformen
  • Mozzarella in die Mitte geben
  • mit feuchten Händen formen und verschließen
  • eventuell in Baconscheiben wickeln, wenn gewünscht
  • in eine Auflaufform setzen
  • bei 170 Grad Umluft / Infrabraten oder 190 Grad Ober- und Unterhitze 40 Minuten garen

Von Sabolein

Ich bin Sandra, schreibe als sabolein auf diesem Blog. Im realen Leben bin ich Physiotherapeutin, Fitnesscoach, Ehefrau und Mutter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating